Vogelsberg: Wandererlebnis der Extraklasse

Begleitete Wanderungen mit Naturpark- und Vulkanführern in den Osterferien vom 3. – 5. April und vom 10. – 12. April auf den ExtraTouren Vogelsberg.

Warme Sonnenstrahlen, leuchtende Blütenteppiche an den Waldrändern und zartes Grün an den Bäumen locken im Frühling in die Natur. Und was könnte es Schöneres geben, als diese Zeit auf einer der Wandertouren der Extraklasse im Hohen Vogelsberg zu verbringen? Ein unvergessliches Naturerlebnis, dazu viele spannende Informationen über die kulturellen Besonderheiten der Region, die vulkanische Entstehungsgeschichte, Märchen, Sagen und zahlreiche weitere Details erwarten die Wanderfreunde.

Die Frühlingssonne lockt die Wanderer auf die ExtraTouren, hier Überquerung der Ohm auf Trittsteinen bei der SchächerbachTour Homberg/Ohm (Foto: Hartmut Kraus).

Die Frühlingssonne lockt die Wanderer auf die ExtraTouren, hier Überquerung der Ohm auf Trittsteinen bei der SchächerbachTour Homberg/Ohm (Foto: Hartmut Kraus).

Los geht´s am Karfreitag, den 3. April um 10 Uhr. Die GipfelTour Hoherodskopf steht hier auf dem Programm. Startpunkt dieser Tour ist am Wanderportal auf dem Hoherodskopf direkt am großen Parkplatz. Auf dieser Wanderung spielt Abwechslung eine große Rolle: versteckte Waldpfade, weite Fernblicke, Wiesenwege, sanft abfallende Wege und steile Anstiege werden geboten. Höhepunkte sind der Aussichtspunkt Bilstein und die Forellenteiche. Auf halber Strecke ist eine Einkehr vorgesehen. Um Anmeldung wird gebeten bei Natur- und Kulturführerin Angela Metzner, Telefon 06044-607020.

Eine Fülle von Landschaftseindrücken bietet die Eschenrod-Stausee-Tour, die am Ostersamstag, den 4. April, als geführte Wanderung angeboten wird. Startpunkt dieser 14 Kilometer langen Tour ist in Schotten-Eschenrod um 10 Uhr am Sportplatz gegenüber dem Golf-Clubhaus. Sattgrüne Laubwälder und bunte Wiesen, riesige Mammutbäume und weitläufige Pferdeweiden, dazu abwechselnd schöne Aussichten über die kleinräumige Vogelsberglandschaft und Fernblicke bis zum Taunus erwarten hier die Wanderer. Um Anmeldung wird gebeten bei Vulkanführerin Corinna Schmidt, Telefon 0172-7025381 o. rinnischmidt@gmx.de.

Abschluss des ersten Wanderwochenendes ist am Ostersonntag, den 5. April auf der Drei-Seen-Tour in Nieder-Moos. Bei einer Runde durch das “Blaue Eck” lässt sich Natur pur mit außergewöhnlichen Begegnungen erleben. Die Mooser Seenplatte ist berühmt für ihre seltenen Vogelarten und Schmetterlinge. Auf den Teichen und im Röhricht tummeln sich Hauben- und Schwarzhalstaucher, Teichrohrsänger und Regenpfeifer. Auch in den Feldern lassen sich seltene Vogelarten beobachten. Der stete Wechsel von Wiesen, Weiden und Waldgebieten zwischen den Uferwegen eröffnet facettenreiche Perspektiven auf die liebliche Vogelsberglandschaft. Startpunkt dieser 14 km langen Wanderung ist um 10 Uhr am großen Wanderportal auf dem Campingplatz in Nieder-Moos. Um Anmeldung wird gebeten bei Natur- und Kulturführer Rudolf Schlintz, Telefon 06644-1413.

Das zweite Wander-Wochenende startet an Freitag, den 10. April um 10 Uhr mit der Wanderung auf der BachTour in Lauterbach. Start dieser 16 Kilometer langen Tour ist in Lauterbach um 10 Uhr am Parkplatz des Freizeitzentrums. Begleitet von sanft plätschernden Wasserläufen kann der Wanderer die wechselvolle Landschaft der offenen Wiesenflächen, urigen Wälder und dem malerischen Schlosspark Eisenbach genießen. Highlight der Tour ist die Bachüberquerung auf den mittelalterlichen Schrittsteinen. Anmeldungen bitte unter Telefon 0178-5533907 bei Naturparkführerin Claudia Blum.

Weiter geht es am Samstag, den 11. April mit einer Wanderung auf der Naturtour Nidda. Auf der Naturtour wandert man mit Förster und Vulkanführer Wolfgang Eckhardt zwischen blühenden Bergwiesen, durch leuchtend grüne Wälder und vorbei an Naturschutzgebieten. Herrliche Ausblicke inklusive. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Bushaltestelle am Bürgerhaus in Nidda-Eichelsdorf am Ortsausgang Richtung Schotten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Telefon Wolfgang Eckhardt: 06043-6281.

Abschluss der Wanderwochenenden auf den Premiumwegen ist am Sonntag, den 12. April auf der neun Kilometer langen SchächerbachTour in Homberg/Ohm. Dabei wird das sagenhafte Schächerbachtal erkundet. Herrliche Weitblicke wechseln sich mit abwechslungsreichen Waldgebieten ab. Quellen entspringen hier – es gluckst und gluckert geheimnisvoll. Um diese Gewässer ranken sich Legenden und Sagen aus der Zeit als die „Schächer“ noch ihr Unwesen trieben. Treffpunkt ist der Stadthallenparkplatz in Homberg/Ohm, direkt unterhalb der Altstadt um 10.00 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten bei Wanderführer Hartmut Kraus, Telefon: 06633-7106.

Alle Wanderungen, außer der NaturTour Nidda starten um 10 Uhr. Die Touren dauern zwischen 4,5 und 7 Stunden, je nach Länge der Tour. Zumeist ist Rucksackverpflegung empfohlen. Die Kosten betragen pro Wanderung 5 €/ Erw., 2,50 €/Kind, 10 €/ Fam. Um Anmeldung wird gebeten, natürlich kann aber auch jeder spontan vorbeikommen.
Weitere Informationen zu diesem besonderen Angebot erhalten Sie unter www.vogelsberg-touristik.de oder unter Telefon 06044-964848.

Pressekontakt:
Region Vogelsberg Touristik GmbH, Corinna Schmidt, Tel. : 06044-964848, service@vogelsberg-touristik.de

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!